Abnehmen ohne zu hungern, geht das?

Sie befinden sich hier::/Abnehmen ohne zu hungern, geht das?

Abnehmen ohne zu hungern, geht das?

Immer wie­der mal bekom­men wir die­se span­nen­de Fra­ge auf den Tisch:

Kann ich abneh­men ohne zu hun­gern? Ich muss mich nicht den gan­zen Tag mit knur­ren­dem Magen durch den All­tag kämp­fen, wäh­rend alle um mich her­um essen?“ Die­se Fra­ge bewegt. Sie bewegt uns so sehr, dass wir bei dem Gedan­ken dar­an gleich noch mal in die Chips­tü­te grei­fen. Es könn­te ja doch der Hun­gers­not­fall ein­tre­ten …

img_20160814_175356-1Unse­re kla­re Ant­wort auf die­se Fra­ge lau­tet: JA

Du kannst abneh­men ohne zu hun­gern!

Du sollst es sogar. Du darfst auf gar kei­nen Fall hun­gern!

Wir kön­nen uns noch gut an die Zei­ten erin­nern, in denen wir irgend­wel­che Crash-Diä­ten aus­pro­bier­ten, um in die Jeans zu pas­sen. Und  dabei gehun­gert haben.

Zuschau­en, wie ande­re all die herr­li­chen Sachen wie Piz­za, Nudeln und Scho­ko­la­de in sich hin­ein­schau­feln, ist eine Stra­fe. Vor allen Din­gen dann, wenn man selbst mit einem Roh­kost-Tel­ler­chen dane­ben sitzt.

Wie haben wir uns dabei gefühlt?

Wir waren schlapp, genervt und frus­triert. Uns hat die Flie­ge an der Wand gestört.

Und abge­nom­men haben wir auch nicht, zumin­dest kein Kör­per­fett! Und so geht es jeder Frau, die glaubt, mit Hun­gern ihre Figur in den Griff zu bekom­men. Denn unser Kör­per mit sei­nem “Stein­zeit­ge­dächt­nis” schal­tet dann tat­säch­lich auf Spar­pro­gramm und bun­kert Ener­gie in Form von Kör­per­fett für die­se Hun­ger­pe­ri­ode. Die ein, zwei, drei Kilos, die wir auf der Waa­ge schwin­den sehen, bestehen aus unse­rer wert­vol­len Mus­kel­mas­se! Wie scha­de, denn gera­de die Mus­kel­mas­se brau­chen wir, um Fett zu ver­bren­nen. Des­halb heißt die Devi­se:

Viel vom Richtigen essen, um abzunehmen!

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Du kannst uns glau­ben, wir prak­ti­zie­ren es schon seit Jah­ren. Wir haben gelernt, wann am Tag wir was essen kön­nen, um uns wohl zu füh­len, unser Gewicht zu redu­zie­ren und den stres­si­gen All­tag zwi­schen Fami­lie und Beruf mit viel Ener­gie zu meis­tern.

Und das Bes­te dar­an — das­sel­be kannst Du auch! Wir hel­fen Dir ger­ne dabei. Bleib’ dran und freue Dich auf unse­ren nächs­ten News­let­ter, denn dann erfährst Du, wie Abneh­men heu­te bereits mit dem rich­ti­gen Früh­stück beginnt!

Dei­ne Anti-Hun­ger-Mädels

Andrea und Bir­git

PS: Du bist auf der Suche nach einem Leit­fa­den für Dei­nen Ernäh­rungs­all­tag? Dann schau mal unter 11 Schrit­te zu Dei­ner per­sön­li­chen Best­form

Von | 2016-10-19T16:00:41+00:00 19.10.2016|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar