Da haben wir den Salat …

Sie befinden sich hier::/Da haben wir den Salat …

Da haben wir den Salat …

Jeder weiß es – vie­le ver­su­chen es – nur weni­ge schaf­fen es! Die Rede ist von den 5 Obst- und Gemü­se­mahl­zei­ten, die die deut­sche Gesell­schaft für Ernäh­rung uns täg­lich emp­fiehlt, um unse­ren Kör­per mit aus­rei­chend Bal­last- und Vital­stof­fen zu ver­sor­gen.

An apple a day keeps the doctor away

Gemäß die­sem Sprich­wort hält uns ein Apfel am Tag den Dok­tor vom Leib, das krie­gen wir schon eher hin. Rund, kom­pakt, und lager­fä­hig haben wir Äpfel immer im Haus. Da sie nicht druck­emp­find­lich sind, eig­nen sie sich auch gut zum Mit­neh­men, sind schnell ein­ge­packt und pas­sen in jede Hand­ta­sche. Und wenn sie ver­ges­sen wer­den, schme­cken sie mor­gen auch noch.

Auch ein paar Trau­ben aus der Obst­scha­le zwi­schen­durch naschen, kein Pro­blem. Oder eine Hand­voll Bee­ren im Som­mer, das schmeckt uns immer, da „obs­teln“ wir doch ger­ne!

Obst lässt unseren Insulinspiegel ansteigen

Das ist der Haken dar­an. Mor­gens kein Pro­blem, aber ab mit­tag ist Obst für die meis­ten Frau­en gewichts­tech­nisch nicht för­der­lich. War­um ein hoher Insu­lin­spie­gel das Abneh­men ver­hin­dert erklä­ren wir Dir in unse­ren „In 11 Schrit­ten zu Dei­ner per­sön­li­chen Best­form“.

Des­halb soll­test Du mit­tags und abends lie­ber auf die Gemü­se­mahl­zei­ten zurück­grei­fen. Zum Bei­spiel einen lecke­ren bun­ten Salat zum Mit­tag­essen, das schmeckt immer! Doch er muss frisch und kna­ckig sein und eben die­se Zuta­ten hal­ten sich meist nicht län­ger als 2 Tage im Kühl­schrank. Danach wird aus dem kna­cki­gen Salat ein wel­kes Häuf­chen und die Vital­stof­fe schwin­den dahin.

Frisch ein­kau­fen heisst da die Devi­se, doch dazu fehlt oft­mals die Lust nach einem lan­gen Arbeits­tag oder in der begrenz­ten Mit­tags­pau­se.

Leichter ist es mit dem Gemüse fürs Abendessen

Das hält sich schon eini­ge Tage im Kühl­schrank. Aber es muss gewa­schen, geputzt und IMG_0019geschnip­pelt wer­den. Doch die Mühe lohnt sich. Es schmeckt lecker, hat wenig Kalo­ri­en, dafür vie­le Bal­last- und Vital­stof­fe und ist leicht ver­dau­lich am Abend.

Um nicht in die „ Ich koche schnell ein paar Nudeln „ — Fal­le zu tap­pen, emp­feh­len wir Dir eine gute Vor­rats- und Essens­pla­nung. Sie­he dazu auch unse­ren „6 Wochen Mahl­zei­ten­plan“ mit prak­ti­scher Ein­kaufs­lis­te.

Am bes­ten kaufst Du für die gan­ze Woche oder meh­re­re Tage ein, dann kannst Du direkt drauf los kochen wann immer Dei­ne Fami­lie und Du Hun­ger haben.

Du kannst es auch machen wie Bir­git. Sie kauft ein­mal in der Woche ein kom­plet­tes Gemü­se­sor­ti­ment, das je nach Sai­son vari­iert. Alles was frisch und kna­ckig ist und vor allem bunt soll es sein. Und dann „kocht“ sie Stück für Stück die Woche über den Kühl­schrank leer. Ide­en dazu und Rezep­te für alle Gemü­se­sor­ten fin­dest du in unse­ren „111 Rezep­te für Dei­ne per­sön­li­che Best­form“.

Du wirst sehen, mit der Zeit wirst Du selbst krea­tiv und die Gemü­se- und Salat­va­ri­an­ten spru­deln nur so aus Dir raus. Dazu gebra­te­ne Hüh­ner­brust, ein Fisch­fi­let oder mal ein Steak und ein lecke­res Abend­essen für die gan­ze Fami­lie steht auf dem Tisch.

Du magst es lie­ber vege­ta­risch? Auch dazu haben wir Vari­an­ten anzu­bie­ten in unse­ren
„111 Rezep­te für Dei­ne per­sön­li­che Best­form“.

Unser Fazit: Die Mühe lohnt sich, fri­scher Salat und lecke­res Gemü­se hält uns gesund, unser Kör­per freut sich und ist gut ver­sorgt mit Nähr­stof­fen. Oben­drein hel­fen uns die gesun­den Ener­gie­lie­fe­ran­ten beim Abneh­men und Gewicht hal­ten.

Das sind doch gute Grün­de für die emp­foh­le­nen Gemü­se­mahl­zei­ten!

Herz­li­che Grüs­se
Andrea und Bir­git

Von | 2015-05-29T11:18:37+00:00 06.06.2015|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar