Expertenwissen oder alles was zählt!

Sie befinden sich hier::/Expertenwissen oder alles was zählt!

Expertenwissen oder alles was zählt!

Es ver­geht mitt­ler­wei­le kaum eine Woche, in der kein TV-Bei­trag zum The­ma Ernäh­rung in den unter­schied­lichs­ten Facet­ten in unse­rem Fern­seh­pro­gramm läuft. Ob hier gera­de ein „Loo­se Weight“ Wett­be­werb zu sehen ist, oder ein Star- und Ster­ne­koch über Inhalts­stof­fe von Brot refe­riert, ich habe zu tun, bei die­ser Flut an Exper­ten­wis­sen noch den Über­blick zu behal­ten. Und ich behaup­te mal, Dir geht das genau­so.

Das Thema Ernährung bewegt Menschen.

Nicht unbe­dingt auf den nächs­ten Sport­platz, aber vor die Glot­ze. Logi­scher­wei­se wer­den die­se neu­en Erkennt­nis­se dann auch von mei­nen Ernäh­rungs­kurs-Teil­neh­me­rin­nen auf­ge­grif­fen:
„Ich habe gehört, dass Kaf­fee die Fett­ver­bren­nung ankur­belt“ oder „Zu viel Eiweiß essen ist unge­sund“. Oft­mals wer­den die­se Aus­sa­gen mit wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en unter­mau­ert , um dem gan­zen The­ma den nöti­gen Nach­druck zu ver­lei­hen. Wer oder was die­se Stu­di­en in Auf­trag gege­ben hat, bleibt meist im Dun­keln. Oder ob die­se soge­nann­te Stu­die im Sin­ne einer wis­sen­schaft­li­chen Stu­die über­haupt so bezeich­net wer­den darf bleibt eben­falls unge­klärt.

Wie ich damit umge­he? Ganz ein­fach! Nach fast zwei Jahr­zehn­ten Erfah­rung in der Ernäh­rungs­be­ra­tung zäh­len für mich nur Eines: Ergeb­nis­se!
Tat­sa­che ist, ich ken­ne nie­man­den, der durch Kaf­fee­trin­ken nach­weis­lich Kör­per­fett redu­ziert hat. Tat­sa­che ist auch, dass die meis­ten Men­schen in unse­ren Brei­ten­gra­den viel zu wenig Eiweiß zu sich neh­men und an einem Zuviel von so etwas Essen­ti­el­lem wie einem Makro­nähr­stoff stirbt man nicht!
Aber wenn ich einer 45jährigen Mut­ter zei­ge, wie ein per­fek­tes Früh­stück für den Tag aus­sieht, sie es umsetzt und mir schon nach drei Tagen die Rück­mel­dung gibt, wie wohl sie sich fühlt, wie viel Ener­gie sie jetzt hat, dann ist das ein ech­tes Ergeb­nis. Wis­sen­schaft­lich beleg­bar? Sicher­lich könn­te ich das! Aber wen inter­es­siert das schon!

Was zählt ist einfach das Ergebnis!

Denn wer möch­te sich nicht auch fit­ter füh­len, mehr Ener­gie haben und nur durch den per­fek­ten Start in den Tag so ganz neben­bei in Form kom­men?
Übri­gens: Wie so ein per­fek­tes Früh­stück aus­se­hen kann, lernst Du hier.
Oder wenn ich einer 35jährigen Mana­ge­rin durch eine ver­nünf­ti­ge Ernäh­rungs­um­stel­lung dazu ver­hel­fe, aus dem Club der Ver­stopf­ten aus­zu­tre­ten, dem sie seit dem Teen­ager­al­ter bei­wohnt, dann ist das ein ech­tes Ergeb­nis. Natür­lich hat das ernäh­rungs­wis­sen­schaft­lich z.B. etwas mit Bal­last­stof­fen zu tun, rich­tig! Doch die­ses Wis­sen nützt Dir nichts, wenn Du nicht weißt, wie Du es ganz ein­fach und ohne gro­ßen Auf­wand in die Pra­xis umset­zen kannst.
Sol­che Ergeb­nis­se bewe­gen mich! Sie bewe­gen mich, noch viel mehr Men­schen zu ihrer per­sön­li­chen Best­form zu ver­hel­fen: pra­xis­nah und all­tags­taug­lich! Mit einem kla­ren Leit­fa­den „In 11 Schrit­ten“. Und beleg­bar mit ech­ten Ergeb­nis­sen!
Alles was für mich zählt!
Die Bir­git

Von | 2015-06-27T18:38:41+00:00 27.06.2015|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar