Frühlingszeit -Detoxzeit

Sie befinden sich hier::/Frühlingszeit -Detoxzeit

Frühlingszeit -Detoxzeit

Wenn draus­sen öfter die Son­ne scheint, die Luft mil­der wird, wenn alles grünt und blüht, dann haben auch wir Lust auf Ver­än­de­rung. Es zieht uns ins Freie, wir möch­ten uns wie­der mehr bewe­gen und wer­den akti­ver.

Wir holen die Räder aus dem Kel­ler, pum­pen die Rei­fen auf und put­zen unse­re Draht­esel. Oder wir gra­ben die Jog­ging­schu­he aus, schlüp­fen in die Lauf­ho­se und los geht’s. Wer’s gemüt­li­cher mag holt die Wan­der­schu­he, Knie­bund­ho­se und Ruck­sack aus dem Schrank und stu­diert schon mal die Wan­der­kar­te.

Aber nicht nur auf Bewe­gung haben wir Lust, wir wol­len auch sonst etwas für unse­re Gesund­heit und unser Wohl­be­fin­den tun. Früh­jahrs­putz für den Kör­per sozu­sa­gen. Der Win­ter­speck soll weg, wir möch­ten ent­gif­ten und ent­schla­cken und uns gesün­der ernäh­ren.

Detoxen ist angesagt.

So nennt man das neu­er­dings! Was wir schon immer ahn­ten und aus dem Bauch her­aus rich­tig gemacht haben, haben wir jetzt auch wis­sen­schaft­lich belegt: Das Früh­jahr ist die rich­ti­ge Zeit für die­se Früh­jahr-Detox-Kur. Das Gute ist, für eine Detox-Kur musst Du nicht in ein Well­ness­ho­tel oder in ein Ayur­ve­da Resort, son­dern Du „kurst“ ganz bequem zu Hau­se.

Hier unsere Frau-in-Bestform Detox Tips:

Esse gesün­der:
Bevor­zu­ge fri­sche, vit­amin- und vital­stoff­rei­che Nah­rungs­mit­tel wie Obst und Gemü­se.
Ach­te auf scho­nen­de Zube­rei­tung. Set­ze Hül­sen­früch­te und Soja auf Dei­nen Spei­se­plan. Redu­zie­re Fleisch und Käse, esse dafür lie­ber Fisch. Mei­de Weiss­mehl, Süs­sig­kei­ten und alle wei­ter­ver­ar­bei­te­ten Lebens­mit­tel wie z.B. Fer­tig­ge­rich­te und Tief­kühl­kost. Knab­be­re dafür Nüs­se in gerin­gen Men­gen.
Du bist auf der Suche nach gesun­den und ein­fa­chen Rezep­ten? Dann emp­feh­len wir Dir 111 Rezep­te für Dei­ne per­sön­li­che Best­form

Trin­ke viel:
Damit die Schad­stof­fe schnel­ler aus­ge­spült wer­den, musst Du aus­rei­chend stil­les Was­ser oder Kräu­ter­tee trin­ken ( ca. 2 Liter pro Tag). Kein Kaf­fee und kein Alko­hol, denn die­se brem­sen die Ent­schla­ckung. War­um Trin­ken so wich­tig ist? Dazu mehr bei In 11 Schrit­ten zu Dei­ner per­sön­li­chen Best­form.

Bewe­ge Dich:
Bewe­gung an der fri­schen Luft akti­viert die Durch­blu­tung, regt den Stoff­wech­sel an und bringt so die Ent­gif­tung in Gang. Mach was Dir Spass macht, über­trei­be es nicht, Dein Kör­per muss sich erst wie­der an das Akti­ver­sein gewöh­nen.
Wie wär’s mit Detox-Yoga? Rei­ni­gen­de Übun­gen für Kör­per, Geist und See­le.

Ent­span­ne Dich:
Gönn Dir doch mal eine Mas­sa­ge oder ent­span­ne bei schö­ner Musik in der Bade­wan­ne.
Ruhe tut gut, ent­span­ne bewusst, nimm Dir immer mal wie­der eine klei­ne Aus­zeit.
Natür­lich gibt’s Detox Tees und Detox Säf­te, Detox-Rezep­te und 7 Tage Kuren, auch Fuss­bä­der, Haar­ku­ren und Gesichts­pfle­ge wer­den angeboten.……und sol­len das Ent­gif­ten und Ent­schla­cken beschleu­ni­gen.

Wie bei Allem gilt auch hier, man muss es ja nicht gleich über­trei­ben. Wenn Du Dich gesün­der ernährst, genug trinkst und Dich bewegst, dann tut das auch Dei­ner Haut und Dei­nen Haa­ren gut, auch ohne Spe­zi­al-Detox-Sham­poo.

Ein schöner Nebeneffekt Deiner Detox-Frühjahrskur:

Du wirst ein paar läs­ti­ge Pfun­de los und erreichst Dei­ne per­sön­li­che Best­form. Und Vie­les was so zum The­ma „Deto­xen“ ange­prie­sen wird, ist Teil unse­res bewähr­ten Erfolgs­kon­zep­tes „In 11 Schrit­ten zu Dei­ner per­sön­li­chen Best­form“.

Und auch wenn die ers­te Detox-Eupho­rie schnell gedämpft wird, weil Dir z.B. der Hin­tern weh tut bei der ers­ten Rad­tour, dann hab doch immer das Ziel und den Weg dahin im Auge – auch wenn der Pfad zuwei­len in Schlan­gen­li­ni­en ver­läuft.

In die­sem Sin­ne
Detox­grüs­se von Andrea und Bir­git

Von | 2015-05-05T10:55:49+00:00 20.05.2015|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar