Gute Vorsätze für das neue Jahr: abnehmen

Sie befinden sich hier::/Gute Vorsätze für das neue Jahr: abnehmen

Gute Vorsätze für das neue Jahr: abnehmen

Vorsätze für das neue JahrSchlem­me­rei­en über die Fei­er­ta­ge, kaum Bewe­gung, da man die Zeit sit­zend im Kreis sei­ner Lie­ben ver­bringt und dann die Erkennt­nis: Weih­nachts­gans und Co haben sich auf die Hüf­ten nie­der­ge­schla­gen., Kiloa­larm auf der Waa­ge.  Man muss drin­gend abneh­men. Aber jetzt kommt das neue Jahr – da wird alles anders!
Gute Vor­sät­ze wer­den gefasst. Abneh­men durch Stren­ge Diät und viel Sport, am bes­ten gleich ein Abo im Fit­ness­club.

Forsa Umfrage: 31% möchten abnehmen

Laut einer For­sa Umfra­ge im Auf­trag der DAK neh­men sich 60% der Deut­schen vor das neue Jahr stress­frei­er zu gestal­ten, 50% möch­ten mehr Sport trei­ben,  47% wol­len sich gesün­der ernäh­ren und 31% abneh­men.
Mit dem Vor­satz zur stren­gen Diät und dem Abo im Fit­ness­club setzt man sich aber gleich wie­der rich­tig unter Druck und das erzeugt Stress, also kein guter Anfang für das stress­freie neue Jahr.

Warum die Vorsätze oft scheitern

War­um bleibt von den guten Vor­sät­zen meist nur wenig übrig?
Oft sind die Zie­le viel zu hoch gesteckt, man for­dert viel zu viel von sich, hat zu hohe Erwar­tun­gen, da ist das Schei­tern vor­pro­gram­miert und alles ist wie­der beim Alten.

So schaf­fen Sie es im Neu­en Jahr abzu­neh­men
Wie also schafft man es die guten Vor­sät­ze umzu­set­zen?
Als ers­tes soll­te man sich ehr­lich klar machen wo man steht. Wie vie­le Kilos bringt man auf die Waa­ge, was sind die fal­schen Ess­ge­wohn­hei­ten die dazu geführt haben(z.B. abends Knab­be­rei­en vor dem Fern­se­her), wie oft man sich bis­her bewegt hat.

Gute Vorsätze

Dann setzt man sich ein rea­lis­ti­sches Ziel wie viel man abneh­men will, lie­ber klein anfan­gen, etwas das man errei­chen kann. Bes­ser man schießt über das Ziel hin­aus als man erreicht es nicht. Gib dir Zeit, gehe  es lang­sam an, aber kon­ti­nu­ier­lich und kon­se­quent. Sehe das Gan­ze lang­fris­tig und gib Sie dir Zeit.

Ziele setzen

Setz dir ein Ziel, z.B. „ich möch­te 5 Kilos abneh­men“, und über­le­ge  wie viel Zeit du dir dafür gibst. Dann machen dir einen Plan, schrei­be  auf wie du das errei­chen möch­test.

  • Abends gesün­der essen mit viel Gemü­se und Eiweiss, ohne Koh­len­hy­dra­te
  • Kei­ne süßen Stück­chen zwi­schen­durch, nimm dir Obst mit
  • gehe öfter mal zu Fuß und lass das Auto ste­hen
  • bewe­ge dich 2–3 mal in der Woche, mache etwas das dir Spaß macht,
  • nimm  dei­ne Freun­din mit, es muss nicht gleich das Fit­ness­stu­dio sein, gehe
  • doch ein­fach flott spa­zie­ren für den Anfang
  • Nimm dir öfter mal Zeit für dich, ent­span­ne bewusst, unter Stress nimmst du nicht ab.

Schen­ke dir ein Lächeln, gra­tu­lie­re dir zu dei­nem Ent­schluss abzu­neh­men und dann gehe ent­spannt in dei­ne neue Lebens­pha­se. Du schaffst das!

Von | 2015-04-21T06:58:03+00:00 27.12.2014|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar