Leichter Abnehmen ohne leere Kalorien, dafür nährstoffreich

Sie befinden sich hier::/Leichter Abnehmen ohne leere Kalorien, dafür nährstoffreich

Leichter Abnehmen ohne leere Kalorien, dafür nährstoffreich

Schon der Name trügt: „lee­re Kalo­ri­en“ – auf den ers­ten Blick könn­te man mei­nen damit
sind „kei­ne“ Kalo­ri­en gemeint, also etwas wovon man viel essen und trotz­dem abneh­men kann. Aber das Gegen­teil ist der Fall…

Was sind leere Kalorien?

Als lee­re Kalo­ri­en bezeich­net man Kalo­ri­en, die kei­nen signi­fi­kan­ten Nähr­wert bie­ten.
Also Lebens­mit­tel, die in Bezug auf Vit­ami­ne, Mine­ral­stof­fe, pflanz­li­che Nähr­stof­fe oder Bal­last­stof­fe wenig zu bie­ten haben. Z.B. sind die meis­ten Fet­te und zusätz­li­chen Zucker „leer“, da sie außer Kalo­ri­en kaum Nähr­wert bie­ten.

Gera­de die­se lee­ren Kalo­ri­en wan­deln sich schnell zum dicke­ren Bauch, brei­te­ren Hüf­ten und Ober­schen­keln um. Wenn man abneh­men möch­te, soll­te man sie unbe­dingt mei­den. Da sie kei­ne Bal­last­stof­fe oder ande­re wich­ti­ge Vital­stof­fe ent­hal­ten, kön­nen die­se Lebens­mit­tel viel schlech­ter vom Kör­per ver­ar­bei­tet wer­den, und set­zen sich dadurch viel schnel­ler an den Pro­blem­zo­nen ab als nähr­stoff­rei­che Lebens­mit­tel. Das Ergeb­nis: man nimmt zu!

Wichtige Nährstoffe fehlen

Wenn man sich an fet­ten und zucker­hal­ti­gen Nah­rungs­mit­teln, satt isst, ist kein Platz mehr für alle Nah­rungs­mit­tel die den Kör­per mit gesun­den Nähr­stof­fen ver­sorgt, die man so drin­gend braucht.

Bei­spie­le für lee­re Kalo­ri­en

  • Kuchen und süße Stück­chen
  • Baguette und Weiß­brot
  • Piz­za und Flamm­ku­chen
  • Alles Süße wie Scho­ko­la­de, Kek­se
  • Sal­zi­ge Knab­be­rei­en wie Chips und Flips
  • Fet­ti­ges wie Pom­mes
  • Alles Frit­tier­te
  • But­ter und Schmalz
  • Fet­te Wurst und fet­tes Fleisch

Wie vermeidet man leere Kalorien?

Um leich­ter abzu­neh­men, ist es wich­tig Nah­rungs­mit­tel mit lee­ren Kalo­ri­en durch nähr­stoff­dich­te Ernäh­rung zu erset­zen. Es gibt so vie­le lecke­re Nah­rungs­mit­tel, die eine Fül­le von Nähr­stof­fen bie­ten und zudem einen gerin­gen Kalo­ri­en­an­teil haben.

Nähr­stoff­dich­te Nah­rungs­mit­tel sind:

  • Gemü­se und Sala­te
  • Obst
  • Mage­res Fleisch wie Hühn­chen­brust, Puten­brust,  Rind
  • Hül­sen­früch­te
  • Voll­korn­pro­duk­te
  • Fett­ar­me Milch­pro­duk­te wie z.B. Joghurt und Quark

Wassergehalt und Nährstoffdichte

Ein wich­ti­ger Hin­weis auf hohe Nähr­stoff­dich­te ist der Was­ser­ge­halt.  Was­ser gibt Nah­rungs­mit­teln wie Obst und Gemü­se Volu­men, aber wenig Kalo­ri­en. Wenn man abneh­men möch­te, soll­te man von die­sen Nah­rungs­mit­tel mög­lichst viel essen. Sie sind kalo­ri­en­arm und sät­ti­gend. Und sie ent­hal­ten eine Fül­le von Vit­ami­nen, Mine­ral­stof­fen, pflanz­li­chen Nähr­stof­fen und Bal­last­stof­fen.

So geht Abnehmen

Beginnt man Mahl­zei­ten mit einem grü­nen Salat oder einer Gemü­se­sup­pe, so sät­tigt man sich schon vor­ab mit kalo­ri­en­ar­men Spei­sen. Als Snacks für zwi­schen­durch eig­net sich fri­sches Obst und Gemü­se. Um Volu­men und Nähr­wert zu stei­gern, soll­te zu allen Mahl­zei­ten Gemü­se geges­sen wer­den, auch zu Ein­töp­fen, Auf­läu­fen und Pas­ta­saucen.

Erfah­re mehr zum The­ma „leich­ter abneh­men“ bei frau-in-best­form

Von | 2014-12-23T13:48:11+00:00 23.12.2014|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar