Linsen — die kleinen feinen Kraftpakete

Sie befinden sich hier::/Linsen — die kleinen feinen Kraftpakete

Linsen — die kleinen feinen Kraftpakete

Ob rund, flach, grün, rot, schwarz, weich oder fest — die Lin­se ist so viel­fäl­tig, da wird es in der Küche nie lang­wei­lig. Ich geb Euch mal einen Über­blick über die unglaub­li­che Sor­ten­aus­wahl von Lin­sen:

Beluga­lin­sen

Eine klei­ne schwar­ze Lin­sen­sor­te, die auch nach dem Kochen schön biss­fest bleibt. Der Name kommt übri­gens daher, dass die Lin­sen optisch an Belu­ga-Kavi­ar erin­nern. Geschmack­lich ähneln sie aber eher den Maro­nen.

Tel­ler­lin­sen

Das ist wohl die bekann­tes­te Lin­sen­sor­te mit einem Durch­mes­ser von ca. 7 mm. Die hell­brau­ne Lin­se kocht sämig weich und eig­net sich des­halb vor allen Din­gen für Sup­pen und Ein­töp­fe.

Berg­lin­sen

Sie sind etwas klei­ner als die Tel­ler­lin­sen und kom­men hell­rot bis braun daher. Ide­al in Brat­lin­gen und Gemü­se­ge­rich­ten. Da bestechen sie durch ihr fei­nes Aro­ma.

Puy-Lin­sen

Die­se Lin­se stammt aus dem gleich­na­mi­gen Ort in Frank­reich, wird sie anders­wo ange­baut, heißt sie “grü­ne Lin­se”. Sie zeich­net sich durch ein sehr fei­nes Aro­ma aus und schmeckt leicht nussig.

Para­di­na-Lin­sen

Außen grau-braun und innen gelb, die­se Lin­senspe­zia­li­tät aus Ame­ri­ka muss nicht ein­ge­weicht, dafür aber 30 Minu­ten gekocht wer­den. Sie ist wie die Belu­ga-Lin­se fest­ko­chend.

Rote Lin­sen

Nor­ma­ler­wei­se hat der oran­ge-rote Kern die­ser Lin­se eine lila­far­be­ne Scha­le, doch die­se Lin­se wird meist geschält ver­kauft. Beim Kochen zer­fällt sie daher sehr schnell. Man ver­wen­det sie ger­ne für Cur­ry-Gerich­te, Pürees und Dips.

Gel­be Lin­sen

Die­se Lin­sen sind in der ori­en­ta­li­schen Küche nicht weg­zu­den­ken. Sie haben ein wür­zi­ges Aro­ma und sind etwas her­ber als die roten Lin­sen. Bekannt sind die­se Lin­sen auch u.a. durch indi­sche Gerich­te wie Dal.

Na, habe ich Euch jetzt so rich­tig Lust auf die groß­ar­ti­ge Lin­sen­kü­che gemacht? Dann nix wie ran an die Koch­töp­fe. Eine gro­ße Aus­wahl an ver­schie­de­nen Lin­sen­sor­ten fin­dest Du übri­gens in Deutsch­lands ers­ten und ein­zi­gen Online-Bio­la­den www.lascarabella.de , bei dem jeder mit­ver­die­nen kann. Ein­fach unter der Num­mer 100012 regis­trie­ren.

Schreibt mir Euer Lieb­lings-Lin­sen­ge­richt! Ich bin gespannt — Eure Frau in Best­form Bir­git

 

 

Von | 2018-04-04T14:57:31+00:00 04.04.2018|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar