Milch ohne Muh und Mäh

Sie befinden sich hier::/Milch ohne Muh und Mäh

Milch ohne Muh und Mäh

Du magst kei­ne Kuh­milch oder ver­trägst sie ein­fach nicht? Oder Du willst Dich ver­stärkt vege­ta­risch ernäh­ren? Dann zei­gen wir Dir hier mal ein paar rich­tig gute Alter­na­ti­ven auf, so ganz ohne Muh und ohne Mäh!

Milch ist in die­sem Zusam­men­hang dann nicht mehr das rich­ti­ge Wort, denn hier han­delt es sich durch­ge­hend um pflanz­li­che Pro­duk­te. Nen­nen wir die­se Milch­er­satz­ge­trän­ke doch ein­fach Drinks!

Sojadrink

Das ist der Klas­si­ker unter den soge­nann­ten Milch­al­ter­na­ti­ven. Aus der Soja­boh­ne her­ge­stellt, ist er herr­lich geschmacks­neu­tral. Die Hül­sen­frucht lie­fert neben hoch­wer­ti­gem pflanz­li­chem Eiweiß auch noch B-Vit­ami­ne, Magne­si­um, Eisen, Kali­um und Iso­fla­vo­ne. Die Soja­boh­nen wer­den geschält und blan­chiert, gemah­len und mit Was­ser ver­setzt. Die Sojak­leie wird mit Hil­fe von Zen­tri­fu­gie­ren her­aus­ge­trennt. Der Soja­drink wird oft­mals mit Kal­zi­um ange­rei­chert.

Haferdrink

Die Grund­la­ge für die­sen Getrei­de­drink sind Hafer und Was­ser. Dem wird zusätz­lich Son­nen­blu­men­öl zuge­fügt, da Getrei­de nun mal rela­tiv fett­arm ist. Die Inhalts­stof­fe las­sen sich jeden­falls sehen: B-Vit­ami­ne, Magne­si­um und Eisen. Was außer­dem gefällt: Hafer­drink ist sehr bal­last­stoff­reich, also ein voll­wer­ti­ges aber den­noch preis­wer­tes Getränk. Hafer­drink passt gut in Müs­li, Back­wa­ren, aber auch im Kaf­fee mit sei­nem süß­lich-mil­dem Hafer­ge­schmack.

Dinkeldrink

Geschmack­lich sehr dezent ähnelt der Din­kel­drink der Milch und schmeckt pur, als Kalt­ge­tränk oder warm. Er ist ein pas­sen­der Beglei­ter im Müs­li, beim Kochen oder Backen. Das vol­le Korn wird gemah­len und mit Was­ser ver­setzt. Meis­tens wird noch Son­nen­blu­men­öl und Meer­salz dazu­ge­ge­ben. Übri­gens: Din­kel­milch flockt nicht aus und ist des­halb sogar als schau­mi­ge Krö­nung auf dem Cap­puc­ci­no ger­ne gese­hen.

NussdrinkIMG_0017

Hasel­nuss-, und mitt­ler­wei­le sogar Maca­da­mia- und Cas­hew­drinks fin­den wir hier im Ange­bot. Die Nüs­se wer­den geschält, gemah­len und für das fei­ne Aro­ma leicht gerös­tet. Danach wird die Nuss­mas­se ein­fach mit Was­ser ver­mengt. Reich an B-Vit­ami­nen, Vit­amin E, Magne­si­um, Kal­zi­um, Eisen und unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren sind die­se Alter­na­ti­ven schon etwas Beson­de­res, was sich auch im Preis wie­der­spie­gelt. Oft­mals wird die­sem Getränk auch Aga­ven­dick­saft unter­ge­mischt.

Mandeldrink

Ein Hauch von Mar­zi­pan steigt beim Genuss von Man­del­drink in die Nase. Im Mit­tel­al­ter war die­ser Trunk, her­ge­stellt aus gerös­te­ten Man­deln und Was­ser als Fas­ten­es­sen bekannt, da sehr kalo­ri­en­arm (ca 35 kcal/100 ml). Wenn Du in Sizi­li­en oder Kala­bri­en unter­wegs bist, wirst Du immer mal wie­der auf die „Lat­te di Man­dor­la“ sto­ßen.

Reisdrink

Gera­de wenn Lebens­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten wie Zölia­kie oder Glu­ten ins Spiel kom­men, hat der Reis­drink sei­nen gro­ßen Auf­tritt. Der Reis wird geschält, gemah­len und mit Was­ser ver­mischt und anschlie­ßend einer enzy­ma­ti­schen Spal­tung unter­zo­gen. Dabei wird die Stär­ke teil­wei­se in Zucker umge­wan­delt. Das Getränk wird gefil­tert und mit Son­nen­blu­men­öl und Meer­salz ver­setzt. Kaum Fett dafür aber sehr ener­gie­reich durch einen hohen Koh­len­hy­drat­an­teil schmeckt Reis­milch leicht süß­lich und erfri­schend.

Vie­le Grü­ße  (nein – nicht aus dem Stall!)

 

Andrea und Bir­git

Übri­gens: Kei­ne Angst vor Kal­zi­um-Man­gel! Selbst die­se pflanz­li­chen Drinks lie­fern Dir mitt­ler­wei­le pro Liter 120 mg Kal­zi­um und zie­hen des­halb mit jeder Milch von Muh und Mäh abso­lut gleich!

Und noch ein Übri­gens: Man­del­milch kannst Du auch zu Hau­se selbst her­stel­len. Das wich­tigs­te Uten­sil dazu ist eine Tur­bo-Küchen­ma­schi­ne mit ordent­li­chem Schnei­de­werk hoher Dreh­zahl!

Von | 2015-09-25T11:11:11+00:00 25.09.2015|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar