Der Kaf­fee ist fer­tig oder was hat eine klei­ne schwar­ze Boh­ne mit Abneh­men zu tun?

Wer aus mei­ner Genera­ti­on kennt ihn nicht, den Schmu­se­song von Peter Cor­ne­li­us: „Der Kaf­fee ist fer­tig hap­py bir­th­day song kos­ten­los!Ein ech­ter Ohr­wurm, den man so schnell nicht wie­der raus­be­kommt.

Bei die­ser Text­zei­le habe ich sofort den Duft von frisch auf­ge­brüh­tem Kaf­fee in der Nase,

zusam­men mit einem lecke­ren Crois­sant Down­load full ver­si­on win­dows 7 for free. Oder ich den­ke an die lie­be­voll gedeck­te Kaf­fee­ta­fel am Sonn­tag­nach­mit­tag. Am bes­ten noch mit Omas selbst­ge­ba­cke­ner Kirsch­tor­te dazu film von you­tube down­loa­den legal.

Kaf­fee­trin­ken ist doch des Deut­schen liebs­tes Kind, oder ado­be rea­der 8 for free?

Egal ob früh­mor­gens am Früh­stücks­tisch, unter­wegs im Papp­be­cher als „Cof­fee to go“ (im Bay­ri­schen heißt das übri­gens „Kaf­fee zum Geh“) oder am Schreib­tisch im Büro micro­soft pro­jects down­loa­den. Der Kaf­fee ist eigent­lich immer dabei.

Man trinkt ihn zum Wach­wer­den, zum Wach­hal­ten, zur bes­se­ren Ver­dau­ung, aus Gewohn­heit, aus Genuss, weil man ohne ihn ein­fach nicht kann clash roya­le hack kos­ten­lo­sen.

Aber wie wich­tig ist Kaf­fee nun eigent­lich wirk­lich für unse­re Ernäh­rung?

O.K. Kaf­fee beinhal­tet Kof­fe­in, und das ist grund­sätz­lich etwas Gutes age of empi­res kos­ten­los spie­len ohne.

 

Klei­ne Men­gen Kof­fe­in

- wir­ken gegen Schläf­rig­keit und Erschöp­fung und stei­gern die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit whe­re can I micro­soft word for free.

- füh­ren zur Stei­ge­rung der Herz­mus­kel­tä­tig­keit und erhö­hen die Blut­zir­ku­la­ti­on.

- wir­ken ver­dau­ungs­för­dernd.

 

Wohl gemerkt: KLEINE MENGEN cine­ma for free!

Denn zu viel Kof­fe­in kann Schlaf­lo­sig­keit, Herz­klop­fen, Übel­keit und sogar per­ma­nen­te Mus­kel­zu­ckun­gen bewir­ken. Ganz zu schwei­gen von dem stän­di­gen Harn­drang her­un­ter­la­den.

Und Kof­fe­in kann unse­ren täg­li­chen Cor­tisol­spie­gel immens beein­flus­sen. Und dabei die Fett­ver­bren­nung stop­pen. Des­halb:

 

Wie vie­le Tas­sen Kaf­fee trinkst Du eigent­lich so am Tag?

Die Lösung liegt hier sicher­lich in der Aus­ge­wo­gen­heit. Denn die Dosis macht das Gift!

Eine Tas­se Kaf­fee zum Früh­stück und eine Tas­se Kaf­fee nach­mit­tags, wenn man am Schreib­tisch einen Durch­hän­ger hat ist kein Pro­blem!

Doch eines darf man hier nicht ver­wech­seln. Kaf­fee­trin­ken hat nichts mit dem eigent­li­chen Trin­ken zu tun. Es ist ein Genuss­mit­tel, nicht mehr und nicht weni­ger!

Mei­ne Tipp: Trin­ke zu jeder Tas­se Kaf­fee immer ein Glas Was­ser. Weil Du damit Dei­nen Was­ser­haus­halt immer im Gleich­ge­wicht hältst. Und das ist vor allen Din­gen wich­tig, wenn Du abneh­men willst.

Für mehr Infos und vor allen Din­gen Tipps, wie Du Dei­nen heiß­ge­lieb­ten Kaf­fee cle­ver in Dei­nen Ernäh­rungs­all­tag ein­bau­en kannst, ohne Dei­ne Fett­ver­bren­nung zu stop­pen komm ein­fach in mei­ne Face­book-Grup­pe Schluss mit dem Zuneh­men — Schlank durch die Wech­sel­jah­re  

Vie­le Grü­ße

Die Bir­git Olden­burg

Dein Abnehm- und Ernäh­rungs­coach